Hegering Agger-Sieg
 
 

Rückblick

 

  • Winterfuchsansitz vom 03.02-09.02.2020 Der Hegering Agger-Sieg bot erneut einen revierübergreifenden Winterfuchsansitz. Den Abschluss des revierübergreifenden Winterfuchsansitzes bildete ein gemeinsames Frühstück in unserem „Stammlokal“ dem Wirtshaus „Zur Sieg“ in Siegburg. Die Beteiligung am gemeinsamen Frühstück aber auch am gemeinsamen Fuchsansitz war, wie im Vorjahr, gut. Viele unserer Revierpächter boten vielfältige
    Ansitzmöglichkeiten und unterstützten auch die Jäger, die noch nicht so viel Jagderfahrung haben. Das Streckenergebnis an Prädatoren hätte noch besser sein können, aber nachteilig wirkte sich dieses Jahr die schlechte Witterung aus. Trotzdem kamen neben Füchsen auch eine stattliche Zahl von Kaninchen, Elstern und Wildschweinen zur Strecke. Beim gemeinsamen Frühstück gab es viel zu erzählen. Der Vorstand bedankt sich für die positive Teilnehmerzahl bei allen Teilnehmern aber auch bei allen Pächtern, die diese Möglichkeit erst ermöglichen und so die Hegeringarbeit unterstützen. Ein Dank aber auch an das Wirtsehepaar Kosta Zervas vom Wirtshaus „Zur Sieg“, für deren Gastfreundschaft, die liebevolle Vorbereitung und das umfangreiche Frühstück. Es gab nur positive Kommentare für das komplette Paket „Winterfuchsansitz“. So macht Vorstandsarbeit Freude.

 

  • 09.01.2020  Auch der erste Stammtisch im neuen Jahr 2020 war erfreulicherweise wieder sehr gut besucht. Sicherlich auch deshalb, weil unser Vorstandsmitglied Klaus Oehlmann einen interessanten Vortrag hielt. Thema:  Wald in Not -  Auswirkungen auf die Jagd Klaus Oehlmann selbst Bundesförster in der  Wahnerheide erklärte an Hand von aktuellen Fotos den Zustand bzw. aktuelle Schäden in vielen deutschen Wäldern durch die Dürreperioden, Windwurf, Klimawandel mit hohen Sommertemperaturen und den Borkenkäferbefall. Wir Jäger kennen zwischenzeitlich die vielen Kahlflächen im Wald und haben die wirtschaftlichen Auswirkungen durch das Überangebot von Holzeinschlag bzw. verminderter Holzqualität  verstanden. Es wurden die verschiedenen Möglichkeiten der Wiederaufforstung über die künstliche und die natürliche Verjüngung aufgezeigt und daraus sich ergebenden Folgen für die Jagd. Klaus Oehlmann erklärte aber auch die Chancen für neue Forst- und Jagdstrukturen und erklärte auch die Chancen für den Naturschutz beim Belassen von sehr viel Totholz. Der Vortrag beleuchtete viele Facetten um das Thema Wald und Wild.
  • 10.08.2019  gemeinsames Streckelegen und Frühstück    Nach gemeinsamer, revierübergreifendem Sommerfuchsansitz in der Zeit vom 5-10.08.2019 trafen sich viele der beteiligten Jäger/innen (42 Teilnehmer) auf dem Hof der Famiie Heister zum Streckelegen und anschließenden gemeinsamen, rustikalen Frühstück. Die Jagdhornbläser des Hegeringes unter Führung von Sven Eidam eröffneten das Treffen und verbliesen die Strecke mit den Signalen: Sau tot, Reh tot, Fuchs tot, Flugwild tot. Unser Mitglied Friedel Sommerhäuser, der aktiv an der Fuchsbejagung teilgenommen hatte wurde geehrt, da er wenige Tage zuvor seinen 90 Geburtstag gefeiert hatte.  Die Hegeringleiterin bedankte sich ausdrücklich bei Familie Heister, die  nicht nur ihren Hof für das Event zur Verfügung gestellt hatte sondern erneut tatkräftig an den Vorbereitungsarbeiten und anschließendem Zusammenräumen mitgeholfen hatten. Dank auch allen anderen Helfern. Die Hegeringleiterin bedankte sich auch bei allen Jagdpächtern, die erneut vielen Jägern, die noch keine feste Jagdmöglichkeit haben,  die Möglichkeit zur aktiven Jagd gegeben haben. 
  • 14.07.2019 Tennenfest    Wie jedes Jahr trafen sich Mitglieder des Hegeringes mit Familie und Freunden auf dem Hof der Familie Heister in Siegburg-Schneffelrath. Die gastgebende Familie Heister hatte - wie immer - viel Mühe und Arbeit aufgewandt und den Hof mit Hilfe von Hegeringmitglieder für die Besucher optimal hergerichtet.  Einige Jagdhornbläser des Hegeringes untermalten das ganze mit Jagdmusik; mit dem Signal "Zum Essen" und "Zum Trinken" wurde gutes vom Grill mit ausreichenden Erfrischungen gereicht.  Etwa 65  Besucher bestätigten erneut,  wie gut dieses jährliche Event angenommen wird. Über die erneute positive Beteiligung freuen wir uns;  alles in Allem ein schönes Tennenfest in freundschaftlicher Atmosphäre.  Die Hegeringleiterin bedankte sich besonders bei Christa und Peter Heister  für deren Engagement mit einigen kleinen Aufmerksamkeiten. Hegeringmitglied. Anlässlich seiner 50jährigen Mitgliedschaft im Hegering hatte sich unser Hegeringmitglied H. Moemesheim nicht nehmen lassen eine großzügige Spende dem Hegering zukommen zu lassen. Dafür dankte die Hegeringleiterin ausdrücklich; ebenso allen Helfern für das gelunnge Event.
  • 08.09.2016  Stammtisch des Hegeringes im Wirtshaus Zur Sieg.  Unser Hegeringmitglied PHK Günther Kühlbach referierte über die Konfliktvermeidung bei Drück- und Gesellschaftsjagden, beim Führen und Transport von Waffen und Munition und den sich daraus ggf. resultierenden Polizeieinsätzen. Thema des Abends:  Jäger -Waffen - Polizei.   Der Vortrag, der auf den Erfahrungen  aus der polizeilichen Praxis aufbaute,war sehr informativ und hilfreich. Der Stammtisch war mit etwas über 20 Teilnehmer "normal" besucht. Wir danken nochmals ganz herzlich unserem Mitglied Herrn Günther Kühlbach für seine Vortrag. 

 

  • 04.05.2017  Reviergang "aus der Praxis für die Praxis" mit dem Förster Axel Horn      Der Leiter des Forstbetriebsbezirkes (FBB) Aulgasse Axel Horn erklärte die Aufgaben und Ziele der Forstwirtschaft; der Wald ist Wirtschaftraum, aber auch intakter Lebensraum für Tiere und Pflanzen und nicht zuletzt Erholungsraum. Herzlichen Dank an Herrn Axel Horn, der viele Fragen rund um Naturschutz, Jagd, Forstwirtschaft und Auswirkungen des Klimawandesl auf Tier- und Pfanzenwelt beantwortete. Im Anschluß an den sehr interessanten Reviergang durch die FBB wurde bei einem kleinen Umtrunk in der Rothenbachhütte weiter diskutiert. Die Teilnehmer sprachen sich für eine Fortführung aus.
  • Gerlinde Rosenbaum  bisherige stellv. Hegeringleiterin wurde zur Hegeringleiterin gewählt. Der bisherige Hegeringleiter Georg Schneider bat um Entlastung aus privaten/familiären Belastungen und übernimmt die Funktion des stellv. Hegeringleiters.  Es kam somit zu einem Tausch der Vorstandspositionen. Diese Entscheidung fiel während der jährlichen Mitgliederversammlung am 27.04.2016. Die anwesenden Mitglieder stimmten dieser Änderung einstimmig zu.