Hegering Agger-Sieg
HR07
 

Aktuelles


  • Stammtisch des Hegeringes am 03.02.2022


Der erste Stammtisch im neuen Jahr 2022 unter Corona-Auflagen war ein gemütliches Zusammenkommen. Der Vorstand begrüßte die Teilnehmer*innen und gab einen kurzen Überblick der nächsten Termine bekannt. Bei guter Laune und Geselligkeit wurden die Jagdereignisse der letzten Wochen ausgetauscht.



  • Stammtisch des Hegeringes am 02.12.2021 mit Vortrag unseres Hegeringmitgliedes Harald Grosardt zum Thema „Einsatz von Drohnen für die Wildschadendokumentation und die Kitzsuche im Frühjahr.“


Mit fast 40 Teilnehmern war unser Stammtischabend wieder einmal trotz der Corona-Vorschriften gut besucht. Das lag natürlich auch daran, dass unser Hegeringmitglied Harald Grosardt einen Vortrag über seine Erfahrungen mit Drohneneinsätze vorbereitet hatte.  An Hand von Bildern und einer selbsterstellten und vertonten Videoaufzeichnung erklärte er die Arbeit "seiner Drohnen", die er mitgebracht hatte und deren Technik er vorstellte. Der Vortrag beinhaltete auch viele rechtlichen Vorschriften bis hin zu versicherungsrechtlichen Fragen. Herr Grosardt hatte bereits im Januar 2019 über die Anfänge des Drohneneinsatzes referiert. Damals ahnten wir nur, welche Möglichkeiten ein Drohneneinsatz haben könne.  Herr Grosardt erklärte uns jetzt, was heutiger Standard ist und wie sich der Einsatz von Drohnen – besonders zum Schutz unseres Wildes entwickelt hat.  Der Einsatz von Drohnen in/mit der Jagd ist heute nicht mehr weg zu denken; in immer mehr Jagdrevieren werden Drohnen eingesetzt.  Aus diesem Vortrag ergab sich anschließend eine rege Diskussion. 

Wir danken Herrn Harald Grosardt ganz herzlich für seinen Vortrag. Auch einen Dank an Herrn Jürgen Engels, in dessen Revier die Aufnahmen entstanden und der die Zustimmung zur Veröffentlichung in der Stammtischrunde gegeben hatte. 

 


  • Festliche Hubertusmesse am 07.11.2021

Am 07.11.2021 Festliche Hubertusmesse des Hegeringes Agger-Sieg in Sankt Anno/Siegburg und

anschließendem Mittagsbrunch im Wirtshaus „Zur Sieg“. Zu Ehren des heiligen Hubertus feierten wir am vergangenen Sonntag unseren Dankgottesdienst in der Kirche St. Anno. Im Jahr zuvor musste die Messe bedingt durch Corona im letzten Moment abgesagt werden. Deshalb waren wir froh, dass die Messe nun wieder stattfinden konnte. Statt der sonst üblichen Orgelmusik erklangen an diesem Morgen die Naturhörner des Hornensembles Siegburg/Sankt Augustin unter der Leitung von Herrn Erwin Gierlach, zur „Grand messe de Saint Hubert“. Pfarrer Wahlen fand die richtigen Worte zu dieser Feier und nicht nur er, sondern alle Anwesenden der gut gefüllten Kirche waren begeistert vom Klang der Hörner. Mit Gesang und Hornbegleitung erklang zum Abschluss das „Großer Gott wir loben Dich“. Nachdem Schlusssegen bedankten sich die Besucher bei Pfarrer Wahlen bei allen Akteuren des Hornensembles mit anhaltendem Applaus. Viele Besucher aber auch der Pfarrer selbst ließen verlauten, dass man sich auf die Hubertusmesse im kommenden Jahr freuen werde. Das war Öffentlichkeitswerbung, wie wir sie uns immer wünschen. Mit dem anschließenden Mittagsbrunch, der auch gut besucht war, ließen wir den Tag gemütlich ausklingen. Die Hornbläser ließen es sich nicht nehmen hier noch einige Signale zu blasen. Herzlichen Dank an Erwin Gierlach für die gute Zusammenarbeit aber auch Dank an    Hegeringmitglied Helmut Grützenbach, dessen außergewöhnlichen Hirsch den Altar schmückte und der in der Vorbereitung mitgeholfen hatte.

 


  • Naturschutzgebiet Gagelstrauch


Pflegearbeiten in unserem Naturschutzprojekt „Gagelstrauch/Heidemoorbiotop“

Seit 1990 engagiert sich der Hegering Agger-Sieg in diesem Naturschutzprojekt in Zusammenarbeit

mit der Unteren Landschaftsbehörde und dem Forstamt Aulgasse. Die Aktionen stehen im öffentlichen regionalen und überregionalen Interesse und brachten unserem Hegering viel Anerkennung. Im Jahr 2012 wurde unser Hegering mit der „UN-Dekade Biologische Vielfalt“ ausgezeichnet. Wir leisten damit nicht nur einen Beitrag zur Artenvielfalt, sondern auch eine gute Öffentlichkeitsarbeit für die gesamte Jägerschaft. Am 6.11.2021 fand die letzte der 4 Pflegemaßnahmen in diesem Jahr statt. Diesmal unter Leitung von Klaus Oehlmann; unterstützt durch Herrn Dr. Waldemar Viehof als biologischer Fachberater. Seine Führung/Erklärung durch die Fläche war eine lehrreiche Ergänzung zu den zahlreichen Eindrücken/Beobachtungen, die die Teilnehmer mitnahmen. Klaus Oehlmann in seiner Funktion als Ausbildungsleiter des Jungjägerkurs hatte dafür gesorgt, dass sich die Teilnehmer*innen des Jungjägerkurses an den Pflegearbeiten beteiligten und so in der Praxis Artenschutz durch Biotoppflege lernten. Mit weit über 50 Personen wurde an diesem Tag viel erreicht. Der Hegering spendierte in der Fläche ein herzhaftes Frühstück, Kaffee und zum Abschluss der Arbeiten wurde gemeinsam gegrillt und noch lange diskutiert. Hier aber auch am 25.09.2021 waren viele Hegeringmitglieder dem Aufruf zur Teilnahme am Naturschutzprojekt gefolgt. Wir danken ausdrücklich allen, die geholfen haben und besonders Herrn Dr. Wolfgang Braue, Dr. Waldemar Viehof und Klaus Oehlmann.

 

 

  • Naturschutzgebiet Gagelstrauch

Ebenfalls nach langer Corona Pause traf sich am 25.09. unser Gagelstrauchteam zu Pflegearbeiten in unserem Naturschutzprojekt. Bei bestem Herbstwetter und unter Leitung von Herrn Dr. Wolfgang Braue wurde die Fläche vor drohender Verbuschung befreit. Insgesamt 14 Helfer standen, bewaffnet mit Handscheren und Freischneider, bereit zu den anstrengenden Pflegemaßnahmen. Ein kräftiges Frühstück half die Anstrengungen zu meistern. Die meisten der Teilnehmer meldeten sich für die nächste Pflegemaßnahme Anfang November an, an dem sich die Teilnehmer*innen des Jungjägerkurs beteiligen werden. Wir rechnen mit ca. 40 Helfern. Im Anschluss daran spendiert der Hegering an der Grillhütte gutes vom Grill und Getränke.

 



  • Jahreshauptversammlung

Nachdem unsere HR-Jahreshauptversammlung 2020 corona-bedingt abgesagt wurde, fand sie am 31.08.2021 mit sehr großer Beteiligung statt. Unser Mitglied und Leiter der KJS Jungjägerausbildung Klaus Oehlmann referierte über „Rotwildbejagung - Jagd und Wild“ mit vielen Beispielen/Bildern aus der Wahner Heide. Der stv. KJS-Vorsitzende Thomas Deckert richtete ein Grußwort an die Versammlung und nahm mit unserem stv. Hegeringleiter Peter Capellmann Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft im LJV vor. Es wurden aus dem Jahr 2020/2021 folgende Ehrungen vorgenommen:

5 Mitglieder für 25

9 Mitglieder für 40

2 Mitglieder für 50

2 Mitglieder für 60 und

1 Mitglied für 65-jährige Mitgliedschaft im Landesjagdverband.

Wir gratulieren allen Mitgliedern nochmals herzlich für diese Auszeichnungen.

 



  • Samstag 24.07.2021 ab 18.00 Uhr: Tennenfest auf dem Hof 

 




 

 

 

 

 

 

  • Winterfuchsansitz vom 11.02.-17.02.2019   Abschluss gemeinsames Frühstück   Die Beteiligung am Winterfuchsansitz und dem gemeinsamen Frühstück übertraf im positiven alle Erwartungen. Viele unserer Revierpächter boten vielfältige Ansitzmöglichkeiten und unterstützten auch die Jäger, die noch nicht so viel Jagderfahrung haben. Darüberhinaus hatten sich einige Teilnehmer des laufenden Jungjägerlehrganges gemeldet und ihr Interesse bekundet,  auch mal hautnah mit auf die "Jagd" gehen zu können (natürlich ohne Büchse sondern ausgerüstet mit Fernglas) Diese Möglichkeit wurde auch geboten, natürlich in Begleitung eines erfahrenen Jägers. Die Strecke selbst war sehr effektiv; positiv für unser Niederwild.   So gab es bei der gemeinsamen  Streckenlegung und dem anschließenden Frühstück viel zu erzählen. Der Vorstand bedankt sich für diese positive Entwicklung bei allen Jägern aber natürlich auch bei allen Pächtern, die diese Möglichkeiten  erlauben und unterstützen.

 

 

  

  • 10.01.2019  Vortrag "Einsatz von Drohnen für die Wildschadendokumentation und die Kitzsuche im Frühjahr"     Mit fast 60 Teilnehmer hatten wir an diesem Stammtischabend nicht gerechnet und waren mehr als positiv überrascht.  Unser Hegeringmitglied Harald Grosardt hatte sich viel Mühe und Arbeit gemacht und präsentierte mit Bilder und einer selbst gemachten, vertonten  Videoaufzeichnung seine Erfahrungen mit der Arbeit "seiner Drohnen".  2  dieser Drohnen hatte er zur Veranschaulichung mitgebracht. Der Vortrag beinhaltete auch  rechtliche Vorschriften bis hin zu versicherungsrechtlichen Fragen.  Ein sehr gelungener Vortrag der gerade deshalb interessant war,  weil es Erfahrungen "aus erster Hand" waren.  Dieses Thema rund um den Einsatz von Drohnen in/mit der Jagd wird uns sicherlich noch lange beschäftigen, zumal  die technische Ausrüstungen der Drohnen ständig verbessert werden, andererseits die Anschaffungskosten sicherlich immer günstiger werden.  Im Zusammenhang mit den heutigen gesetzlichen Vorschriften ergab sich eine angeregte Diskussion.  Wir danken Herrn Harald Grosardt ganz herzlich für seinen Vortrag. Auch einen Dank an Herrn Jürgen Engels in dessem Revier die Aufnahmen gemacht wurden und der die Zustimmung zur Veröffentlichung in der Stammtischrunde gegeben hatte.

  •   

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  • 27.10.2018   Pflegearbeiten im Projekt Gagelstrauch/Stallberger Teiche     Unter Leitung unseres Obmannes für Naturschutz Herrn Dr. Wolfgang Braue fanden die Pflegearbeiten in unserem Naturschutzprojekt "Gagelstrauch-Heidemoorbiotop" statt. Seit März 1990 engagiert sich unser Hegering in Abstimmung mit dem Landesbetrieb Wald und Holz NRW sowie der Unteren Landschaftsbehörde des Kreises für die Biotoppflege. Pro Jahr finden 4 Arbeitseinsätze statt. Mittlerweile ist die Beteiligung des laufenden Jungjägerkurses der Kreisjägerschaft Rhein Sieg eine fest etablierte Größe, die die Kernmannschaft der Biotopfleger deutlich entlastet und von den Teilnehmern gerne als willkommene Gelegenheit zur Kontaktaufnahme mit dem Hegering wahrgenommen wird. So fanden sich diesmal 30 Jungjäger und 20 Hegeringmitglieder ein um Dämme zu reparieren, Drainagen zu überwachen und der drohenden Verbuschung der Fläche entgegenzuwirken.  3 Forstarbeiter unterstützen das Team so dass man nach einigen Stunden Arbeit ein gutes Ergebnis betrachten konnte. Klaus Oehlmann, der Jungjägerkursleiter der Kreisjägerschaft nutze die Gelegenheit um den zukünftigen Jägern einiges an praktischen Wissen zu vermitteln.  Nach getaner Arbeit freuten sich alle auf ein gemütliches Zusammensein mit guten Sachen vom Grill und Getränke, die der Hegering Agger-Sieg spendete.  Der Vorstand des Hegeringes dankt allen Teilnehmern und Helfer, besonders aber dem "Organisator" Herrn Dr. Braue und Klaus Oehlmann als Vertreter der Kreisjägerschaft Rhein-Sieg.

 

 

 

 

 

 

  • 13+14.10.2018  "unsere" Rollende Waldschule beim Erntedankfest der Stadt Troisdorf an der Burg Wissem             Auch in diesem Jahr nahm unser Hegering an dem Erntedankfest der Stadt Troisdorf teil und zwar durch die Beteiligung der "Rollenden Waldschule".  Unter der Leitung von Herrn Krill und unserer Obfrau Ursula Trülzsch erhielt die Rollende Waldschule mit ihren vielen Exponaten eine Platz direkt am Eingang zur Burg Wissem.  Bei bestem, warmen Herbstwetter war die Rollende Waldschule an dieser exponierten Lage regelrecht "belagert" von  Besuchern. Gut, dass unser Hegeringmitglied Anne Boers, selbst Biologin, das Team unterstützte und so den vielen Fragen zu den Präparaten gerecht werden konnte.   Die Hegeringleiterin Frau Rosenbaum nahm selbst -wenn auch nur kurz- teil und sorgte für Kaffee und Kuchen und organisierte Helfer für Auf- und Abbau.  Mit der Rollenden Waldschule hat die Jägerschaft ein gutes und wichtiges Mittel für gute Öffentlichkeitsarbeit, dass sollte gepflegt und weitergeführt werden.  Der Vorstand des Hegeringes dankt allen Helfern, die an An- und Aufbau mitgewirkt haben besonders Herrn Krill, Frau Trülzsch und Frau Anne Boers.

 

 

  • 13.10.2018   Kreismeisterschaft im jagdlichen Schießen in Talbecke       Auch in diesem Jahr stellte unser Hegering wieder eine Mannschaft und 1 Einzelschützen, die sich im fairen Wettbewerb mit anderen Hegeringen unserer Kreisjägerschaft maßen.  Diesmal fehlten nur 2 kleine Punkte um den Siegerpokal zu erhalten. Aber mit dieser Leistung konnte man mit Stolz den 2. Platz der Mannschaftwertung in Empfang nehmen.  Wir gratulieren ganz herzlich allen unseren guten Schützen.  Unser Hegeringmitglied Marc Mülln wurde - wie auch im Vorjahr-  erneut Kreismeister.  Peter Heister wurde 3ter im Tontaubenschießen.  Unser Jungjäger Florian Engels erreichte mit 269 Punkten auf Anhieb die Silberne DJV Leistungsnadel.  Auch Oliver Pütz, der erstmals als Jungjäger als Einzelschütze antrat, zeigte ein gutes Ergebnis. Herzlichen Glückwunsch allen Teilnehmern des Hegeringes!

 

 

 

  • 09.19.2018    "Wilder Kochabend"     unter diesem Motto trafen wieder einmal  interessierte Hegeringmitglieder, um  gemeinsam ein köstliches Menü auf die Beine zu stellen.  Diesmal hatte das Team um Hilarius Ringhausen ein Gericht "Schweineschnitzel in Parmesankruste" aus heimischem Wildschwein vorgeschlagen, natürlich mit Vorspeise und feiner Nachspeise,  Die Lehrküche des "Schulzentrums Neuenhof" bietet dazu die besten Voraussetzungen. Jeder Teilnehmer erhielt wieder ein Aufgabe und trug mit Lust und viel guter Laune zum tollen, schmackhaften Ergebnis des Kochevents bei.  Die beiliegenden Bilder zeigen,  was man alles aus "Wild" zaubern kann. Natürlich erhielt jeder Teilnehmer das Kochrezept mit Bildern, zum Nachkochen in der eigenen Küche.   Mit dem Signal der Bläser "Zum Essen" ließ man sich bei einem guten Schluck das Menü schmecken und tauschte dabei noch viele Vorschläge für die Zukunft aus.
  • 01.09.2018   Hochsitzbau mit Revierförster Axel Horn     Unter Anleitung von Revierförster Axel Horn wurde gemeinsam ein Hochsitz gebaut und aufgestellt.  Nach Bekanntgabe dieser geplanten Aktion hatten sich schnell einige Damen und Herren gemeldet und fanden sich, ausgerüstet mit Werkzeug und guter Laune im Revier Aulgasse ein. Nach einer Einweisung der UV-Vorschriften wurde so konzentriert gearbeitet, dass nach wenigen Stunden der Hochsitz gebaut und aufgestellt war. Nicht nur die Teilnehmer sondern auch Axel Horn waren über die gute Zusammenarbeit und die gute Stimmung während der Arbeiten mehr als zufrieden. Alle waren über das Resultat des fertigen Hochsitzes stolz und sprachen sich für eine Wiederholung im nächsten Jahr aus.  Der Hegering hatte eine entsprechende "Stärkung" gesponsert. Kaffee, Brötchen und Kaltgetränke schmeckten nach der Anstrengung besonders gut. Der Vorstand dankt allen Teilnehmern aber besonders auch Herrn Axel Horn für sein Engagement zu Gunsten unserer Hegeringmitglieder.

 

 

 

  • 27.07.2018 Tennenfest/Fest der Jäger    Wie jedes Jahr trafen sich Mitglieder des Hegeringes mit Familie und Freunden auf dem Hof der Familie Heister in Siegburg-Schneffelrath. Die gastgebende Familie Heister hatte - wie immer - viel Mühe und Arbeit aufgewandt und den Hof für die Besucher optimal hergerichtet. Diesmal hatte Familie Wojtkowski von Autowelt Subaru, Troisdorf  eine Autoshow arrangiert und SUV-PKWs auf dem Hof zur Besichtigung ausgestellt. Zusätzlich wurden  die Kosten für Getränke und Grill zum großen Teil von der Familie Wojtkowski gesponsert.  Wer wollte konnte seine Treffsicherheit im Schießkino testen/verbessern, das auch auf dem Hof aufgebaut war und von Herrn Rapp/Kreisjägerschaft Rhein Sieg betreut wurde. Die Jagdhornbläser des Hegeringes unter Leitung von Sven Eidam untermalten das ganze mit Jagdmusik.  Das sich an diesem heißen Freitag Nachmittag mehr als 90 Besucher einfanden und man sich erst gegen Mitternacht verabschiedetet, zeigt wie gut dieses jährliche Event angenommen ist. Über diese positive Beteiligung hat sich der Vorstand des Hegeringes sehr gefreut.  Gemeinsam wurde die besondere Mondfinsternis bestaunt wobei man Merkur deutlich erkennen konnten. Die Raumstation ISS war ebenfalls kurz zu sehen. Alles in Allem ein tolles Tennenfest, dass uns lange in Erinnerung bleiben wird.   Die Hegeringleiterin bedankte sich besonders bei Familie Heister und Familie Woytkowski für deren Engagement. Ein Dank ging natürlich auch an Karl-Heinz Rapp für den Aufbau und Betreuung des Schießkinos. Sie  dankte  aber auch allen Helfern.

 

  •  21.07.2018 Gänsejagd im Revier unseres stellv. Hegeringleiters Herrn Peter Capellmann.  Es war sehr erfreulich, dass viele unserer Hegeringmitglieder die Einladung zur Gänsejagd angenommen hatten. Mit weit über 40 Teilnehmern konnte die Bejagung effektiv erfolgen.  Der Jagdmorgen wurde abgerundet mit einem guten, ausgezeichnetem  Frühstück in schönem Ambiente. Wir danken dem Revierinhaber noch einmal ganz herzlich für diese Jagdgelegenheit.  Schön auch, das einige der Jungjäger, die gerade die Jägerprüfung abgelegt hatten, hier teilgenommen haben.
  • Jahreshauptversammlung mit Neuwahl am  26.03.2018     Bei guter Beteiligung erfolgte eine Neuwahl des Vorstandes; der Vorstand setzt sich zusammen aus der wiedergewählten Hegeringleiterin Frau Gerlinde Rosenbaum, Herrn Peter Capellmann als stellv. Hegegeringleiter, Herrn Klaus Oehlmann als neuer Schatzmeister sowie Herrn Josef Rosenbaum als Schriftführer. Der Vorstand bedankte sich für die Unterstützung durch die Obleute, den Beirat und dankte den Mitgliedern für das entgegengebrachte Vertrauen. Die Hegeringleiterin bedankte sich mit einem kleinen Präsent bei Herrn Thomas Erdtmann für seine langjährige, gute Arbeit als Schatzmeister.  Dr. Klaus Mann/Kreisveterinäramt referierte aus aktuellem Anlass über das Thema "Bedeutung der afrikanischen Schweinepest für die Jagd"  Dieser Vortrag fand viel Interesse und Zuspruch. Herzlichen Dank an Dr. Klaus Mann.  Für langjährige Mitgliedschaft wurden geehrt:   Rosita und Jürgen Scharf, Werner Leichtfuß, Dr. Waldemar Viehof für 25 jährige Mitgliedschaft und Manfred Bolz, Rolf Grützenbach, Gerd Schadde und Bernd-Rüdiger Skarda für 50 jährige Mitgliedschaft. Die Ehrung erfolgte durch die Hegeringleiterin und Herrn Thomas Deckert in seiner Funktion als stellv. Vorsitzender der Kreisjägerschaft Rhein Sieg e.V.

 

 

 

 

 

 

  • 04.05.2017  Reviergang "aus der Praxis für die Praxis" mit dem Förster Axel Horn      Der Leiter des Forstbetriebsbezirkes (FBB) Aulgasse Axel Horn erklärte die Aufgaben und Ziele der Forstwirtschaft; der Wald ist Wirtschaftraum, aber auch intakter Lebensraum für Tiere und Pflanzen und nicht zuletzt Erholungsraum. Herzlichen Dank an Herrn Axel Horn, der viele Fragen rund um Naturschutz, Jagd, Forstwirtschaft und Auswirkungen des Klimawandesl auf Tier- und Pfanzenwelt beantwortete. Im Anschluß an den sehr interessanten Reviergang durch die FBB wurde bei einem kleinen Umtrunk in der Rothenbachhütte weiter diskutiert. Die Teilnehmer sprachen sich für eine Fortführung aus.

 

 

  • 08.04.2017 und 11.03.2017  Arbeitseinsätze Gagelstrauch im Heidemoor des Forstbetriebsbezirkes (FBB) Aulgasse         Unter der fachlichen Führung des Obmannes für Naturschutz Dr. W. Braue traf sich das Team zu weiteren Pflegemaßnahmen in der Gagelstrauchfläche. In regelmäßigen Abständen muss die Gagelstrauchfläche von Stockausschlag und Naturverjüngung befreit werden. Würde man dies nicht tun würde die Fläche in kürzester Zeit vom Wald zurückerobert. Der Gagelstrauch braucht aber Licht und nasse Füße.  Nach dem Arbeitseinsatz stärkten sich die Teilnehmer bei Kaffee, Brötchen und Kuchen

 

 

 

 

  • 27.03.2017  Mitgliederversammlung des Hegeringes Agger-Sieg    Der Vorstand berichtete über die umfangreichen Aktivitäten/Veranstaltungen und die Öffentlichkeitsarbeit des Hegeringes Agger-Sieg im vergangenen Jagdjahr und dankte den vielen Helfern. Unser langjähriger Hegeringleiter Georg Schneider, der maßgeblich den Aufbau des heutigen Hegeringes Agger-Sieg umgesetzt hat, trat auf eigenen Wunsch von der Vorstandsarbeit zurück,  nachdem er bereits im letzten Jahr sein Amt an Frau Gerlinde Rosenbaum übertragen hatte und das Amt des  stellv. Hegeringleiter übernommen hatte.  Seine Arbeit für den Hegering, aber auch in vielen anderen jagdlichen Positionen wurde entsprechend geehrt. Sein fachliches Wissen mit allen Dingen rund um die Jagd ist enorm; der Hegering ist glücklich dass er uns weiterhin als Ratgeber zur Verfügung steht und ebenso seine Funktion als Obmann für Jagdschutz weiterführt.  Wir wünschen ihm und seiner Familie für die Zukunft alles Gute.  Unsere Vorsitzende der Kreisjägerschaft Rhein Sieg e.V.  Frau Elisabeth Trimborn nahm die Ehrung der langjährigen Mitglieder vor. Ausgezeichnet wurden: Christian Kohr, Herbert Böckem und Edwin-Walter Reiske für 60 jährige Mitgliedschaft. Frau Jutta Kahlen wurde für 50 jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet. Für 40 jährige Zugehörigkeit wurden: Ursula Trülzsch, Rober Dick und Hubert Linden geehrt und für 25 jährige Zugehörigkeit erhielten Josef Eich, Georg Hogen und Michael Teizel Urkunde und Nadel.    Herr Dr. Klaus Mann vom Kreisveterinäramt unterrichtete die Versammlung über den aktuellen Stand der afrikanischen Schweinepest, dem neuen Aufkommen der Staupe im Rhein Sieg Kreis und der Aujeszkysche Krankheit (Pseudowut) in angrenzenden Bundeslänger  in seinem Vortrag "Seuchenvorsorge im Jagdbetrieb".  Als Fachmann und geübtem Redner hörte ihm die Versammlung interessiert und gebannt zu.  Wir danken Herrn Dr. Klaus Mann für seine interessanten Ausführungen.

 

 




  •  06.02-11.02.2017  Revierübergreifende Winterfuchsbejagung    unseres Hegeringes.  Verschiedene Reviere unseres Hegeringes boten unseren Mitglieder wieder einmal die Möglichkeit ,sich an der Jagd auf Prädatoren zu beteiligen. Gerade in unseren Niederwildrevieren ist dies wichtig. In einigen Revieren werden seit geraumer Zeit besondere Anstrengungen unternommen, um den Bestand von Rebhühnern, Fasanen  zu fördern. Im sogenannten "Rebhuhnprojekt" arbeiten Landwirte und Jäger innerhalb der Vertragsnaturschutzmaßnahmen des Kreises zusammen, um dem Bestandsrückgang besonders bei Rebhühnern entgegenzuwirken. Der Naturschutzbeauftragte der Kreisjägerschaft Herr Dr. Norbert Möhlenbruch ist einer der treibenden Kräfte dieses Naturschutzprojektes besonders im Raum Niederkassel, Troisdorf, St. Augustin, Hennef.  Auch deshalb sprachen die Revierbesitzer Einladungen aus,  sich an der Winterfuchsbejagung zu beteiligen, was  besonders von Jungjägern gerne angenommen wurde.   Beim gemeinsamen Streckenlegen am 11.02.2017 wurden 14 Füchse gezählt;. die Strecke wurde von den Bläsern des Hegeringes  verblasen.  25 Mitglieder trafen sich anschließend im "Wirtshaus Zur Sieg" zu einem gemeinsamen Frühstück. Die Kosten dazu "sponserte" der Hegering.  Der Vorstand des Hegeringes bedankt sich auf diesem Weg nochmals ausdrücklich bei allen Revierinhabern für deren  Engagement. 

 

 

 

05.01.2017   Stammtisch mit Vortrag unseres Hegeringmitgliedes Herrn Dr. Waldemar Viehof. Thema  "Artenschutz durch Biotoppflege im Heidemoor"   Die zahlreiche Teilnahme (ca. 40 Teilnehmer) an diesem Vortrag zeigt, das sich viele Mitglieder unseres Hegeringes  für den aktiven Naturschutz/Artenschutz  interessieren und aktiv mitwirken. (siehe dazu auch Bericht vom 26.10.2016  Gagelstrauch und Eintrag Naturschutz.  Dr.  W. Viehof erklärte sehr anschaulich die Entstehungsgeschichte des Heidemoores  und das Vorkommen des Gagelstrauches im Naturschutzgebiet Stallberger Teiche.  Seit 1990 wird das Heidemoor Abt. 508 von Mitgliedern unseres Hegeringes regelmäßig ehrenamtlich gepflegt.  Ingmar Gorissen,  Bernd Schwontzen und Dr. Gerd Ullmann sind  Initiatoren der Pflegeinitiative.  Dr.  W.  Braue hat die Leitung seit 2001 übernommen und Dr. W. Viehof dokumentiert als biologischer Fachberater den Entwicklungsstand des Projektes. Die Biotoppflege dient der  Erhaltung des Gagelstrauches und des Heidemoores,  aber auch den an diese Lebensräume gebundenen Tierarten wie z. B. 13 verschiedene Libellenarten, u. a. Torf-Mosaikjungfer, Bänderprachtlibelle und Nordische Moosjungfer, diversen Amphibien und der Ringelnatter. Gefährdete Pflanzenarten wie Glockenheide, Moorlilie, Sonnentau, Wasserschlauch und Fettkraut kommen hier neben weiteren seltenen Arten vor.   Seitdem die Fläche durch den Hegering betreut wird, hat sich der Bestand des Gagelstrauches fast verdoppelt. Ohne diese Pflegemaßnahmen würde sich hier ein Birken-Bruchwald entwickeln.  Die Naturschutzaktivitäten standen oft im öffentlichen Interesse und wurden neben diversen Umweltpreisen 2012 mit der Auszeichnung als Projekt für "Biologische Vielfalt der UN-Dekade" gewürdigt. Dr. W. Braue organisiert und leitet mit hohem Engagement seit Jahren die 4 Arbeitseinsätze im Frühjahr und Herbst, auch unter Beteiligung des laufenden Jungjägerkurses der Kreisjägerschaft Rhein-Sieg. Die Unterstützung der Jungjäger verdanken wir besonders dem Obmann für Ausbildung der Jungjäger Herrn Klaus Oehlmann.  Weitere  Unterstützung wurde und wird  durch die Untere Landschaftsbehörde und dem Forstamt Aulgasse mit seinem Forstamtsleiter Axel Horn, aber auch mit Unterstützung des Bundesforstes und Naturschutzverbände gewährleistet.  Der Vorstand des Hegeringes bedankt sich herzlich bei Herrn Dr. W. Viehof für den gelungenen Vortrag.

 

 

 

 

 

  • 02.11.2016  Unser Kochevent fand erneut regen Zuspruch. Wie immer drehte sich dabei alles um Wild aus heimischen Revieren.  Diesmal hat sich das Team um Gerlinde Rosenbaum, Peter und Christa Heister und Hilarius Ringhausen zur Aufgabe gestellt, schmackhafte Brat/Grillwürste, Frikadellen und Hackbraten herzustellen.  Dazu wurden "selbstgemachte"  Brote gebacken.  Die beigefügten Bilder zeigen, wie konzentriert Männer unter Anleitung von Frauen in der Küche  arbeiten können und dabei alle viel Spaß haben.  Es muss nicht immer ein Rücken oder eine Keule sein, sondern Selbstgemachtes aus dem Fleischwolf kann auch sehr schmackhaft sein. Sehr angenehm war wieder zu sehen, wie alle Teilnehmer bei der Zubereitung - aber auch beim "Aufräumen" - mitgemacht haben. Die Küchenverwaltung bescheinigte am nächsten Tag, wie sauber und aufgeräumt  wir die Leihküche verlassen haben. Zufrieden und satt wurde eine Wiederholung des Kochevents vereinbart.

 

 

 

  • 30.10.2016  festliche Hubertusmesse in der kath.  Liebfrauenkirche in Siegburg-Kaldauen.  Ein jährlicher Höhepunkt ist die gemeinsame Feier unserer Hubertusmesse, in der wir der Verstorbenen unseres Hegeringes gedenken und uns an die Legende des hl.  Hubertus, dem Schutzpatron der Jäger, erinnern lassen. Die Legende  von der Umkehr des zügellosen Jägers- ermahnt uns alle, in unserem "jagenden Alltag" nach noch mehr Profit und Wachstum einmal inne zu halten. Nicht nur Jäger finden somit im Gedenken an diese Legende eine Gelegenheit, das eigene Tun zu überdenken.   Zur Aufführung gelangte die Grand Messe de St. Hubert nach einer Fassung von Jules Cantin.  Die musikalische Begleitung erfolgte durch das Hornensemble Siegburg/St. Augustin unter der Leitung unseres Mitgliedes Herrn Erwin Gierlach.  Wir sind stolz, dass viele unserer Hegeringmitglieder aktive Bläser dieses exellenten Hornensembles sind.  Die Messe wurde gelesen durch Kaplan Joaquin Wendland unter Mitwirkung von Herrn  Norbert Happ, der wieder einmal eine ausgezeichnete Bürgerpredigt hielt. Sehr viele Besucher - selbst der Kaplan - waren von  der Ansprache und der Art/Leichtigkeit des "Vortrages" sehr angetan.   Das Hornensemble Siegburg/St. Augustin, aber auch Norbert Happ dem ehemaligen Leiter der Försterei im Kottenforst, sind nicht nur bei Jägern weit über den Kreis bekannt sind;  dies  erklärt vielleicht auch, dass die Kirche mit mehr als 300 Besuchern bis auf den letzten Platz belegt  war.   Die Besucher spendeten zum Abschluss der Messe minutenlangen Applaus.  Zu dem anschließenden gemeinsamen Frühstück/Bruch im Gasthaus "Zur Sieg" hatten sich mehr als 50 Personen eingefunden.  Insgesamt eine sehr positive Überraschung und Lohn für viel Vorbereitung.

 

 

 

  • 29.10.2016  unter Leitung unseres Obmannes für Naturschutz Herrn Dr. Wolfgang Braue und mit biologischer Fachberatung durch Dr.  Waldemar Viehof fanden bei bestem Herbstwetter  die Pflegearbeiten im Projekt Gagelstrauch/Stallberger Teiche statt.  Das Heidemoor im Naturschutzgebiet nahe der Kreisstadt Siegburg repräsentiert den südlichsten Vertreter der wenigen, noch erhaltenen Heidemoore. Seit 1990 engagiert sich unser Hegering in Abstimmung mit dem Regionalforstamt Rhein-Sieg-Erft sowie der Unteren Landschaftsbehörde des Kreises für diese Biotoppflege. Im Jahr 2012 wurde unser Hegering dafür mit der UN-Dekade Biologische Vielfalt ausgezeichnet. Unterstützt wurde das Team vom diesjährigen Ausbildungslehrgang für die Jägerprüfung. Insgesamt beteiligten sich 45 Jäger bzw. angehende Jäger. an den Pflegearbeiten. Nach getaner Arbeit spendierte der Hegering für alle Helfer  Gegrilltes und Getränke.

 

 

 

 

 


 

  •  27.08.2016 50Jähriges Jubiläum des Hornensemble Siegburg / St. Augustin. Mehr Infos: Hier

 

 

 

 

 

 
E-Mail
Karte
Infos